Wie aus gewöhnlich gutunterrichteten Kreisen bekannt wurde, ist es der Stadt München gelungen, den weltbekannten Konservenexperten Dr. Gunther von Hagens für die Durchführung der Neukonzeptionierung der Schrannenhalle zu gewinnen. Somit kann nun endlich mit einer Reintegration der beliebten Münchner Freibank gerechnet werden, welche von Seiten der tageslichtorientierten Bevölkerung schmerzlich vermisst wurde. Mit Hilfe von Herrn Hagens innovativer Technolgien ist es nunmehr möglich, ein repräsentatives Angebot hochwertiger Fleischprodukte unbegrenzt haltbar unmittelbar in den laufenden Kulturbetrieb zu integrieren. Der Vorsitzende des bayrischen Wurstverteilungsverbandes, Ulrich H., begrüßte bereits die Initiative. Die Diskussion zur Neuorientierung der Schranne wird in Kürze auf dieser Webseite eröffnet.